5 Möglichkeiten um noch mehr vom Solardach zu profitieren
Cookie-Einstellung

5 Möglichkeiten um noch mehr vom Solardach zu profitieren

Erstellt/geändert am 28.03.2023

5 Möglichkeiten um noch mehr vom Solardach zu profitieren

Hier erfährst du, wie du noch mehr von einem Solardach profitieren und dir teure Gasrechnungen sparen kannst

Eine Solaranlage auf dem Dach zu haben und damit seinen eigenen Strom zu produzieren, hat einen ganz großen Vorteil für die Zukunft: Unabhängigkeit von den Strompreisen. Aber auch von den Gaspreisen! Wie das geht? Hier erfährst du es.

Die Energiewende wird immer konkreter

In Zeiten von Klimawandel und Energiewende gewinnt die Solarenergie immer mehr an Bedeutung. Der Einsatz von Solarenergie als alternative Energiequelle ist eine großartige Möglichkeit, um unabhängig von fossilen Brennstoffen zu werden und gleichzeitig die Umwelt zu schonen. In diesem Artikel werde ich Ihnen zeigen, wie Sie mit Solarenergie von Gas unabhängig werden können und welche Geräte Sie ersetzen können.

Was ist denn eigentlich Solar?

Zunächst sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass es zwei Arten von Solarenergie gibt. Es gibt zwei Arten von Solarenergie: die Solarthermie und die Photovoltaik. Die Solarthermie nutzt die Wärme der Sonne, um Wasser zu erhitzen und dadurch Raumwärme und Warmwasser zu erzeugen. Die Photovoltaik wandelt hingegen Sonnenlicht direkt in Strom um. In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf die Photovoltaik.

Eine Solaranlage besteht aus Solarzellen, die auf einem Dach oder einer anderen geeigneten Fläche installiert werden. Die Solarzellen wandeln das Sonnenlicht in Gleichstrom um, der dann durch einen Wechselrichter in Wechselstrom umgewandelt wird, der für den Gebrauch im Haus geeignet ist. Wenn Ihre Solaranlage mehr Strom produziert, als Sie benötigen, kann der überschüssige Strom ins Netz eingespeist werden.

Um mit Solarenergie von Gas unabhängig zu werden, können Sie einige Geräte ersetzen. Hier sind einige der Geräte, die Sie mit Solarenergie betreiben können:

  • 1. Heizung: Mit Solarenergie können Sie eine Luft- oder Wasser-Wärmepumpe betreiben, um Ihr Haus zu heizen. Eine Wärmepumpe nutzt die Umgebungsluft oder das Grundwasser, um Wärme zu erzeugen. Eine andere Möglichkeit ist der Einsatz von Infrarotheizungen, die Strom in Wärme umwandeln. Diese Heizungsarten haben den Vorteil, dass sie im Betrieb emissionsfrei sind.
  • 2. Warmwasserbereitung: Mit einer Solarthermieanlage können Sie Ihr Brauchwasser aufheizen. Die Sonnenkollektoren auf dem Dach erwärmen das Wasser, das dann in einen Solarspeicher geleitet wird. Wenn das Wasser im Solarspeicher nicht ausreicht, kann ein zusätzlicher Heizstab eingesetzt werden, um das Wasser weiter zu erwärmen.
  • 3. Küchengeräte: Sie können Ihre Küchengeräte mit Solarenergie betreiben, indem Sie Strom aus Ihrer Photovoltaikanlage verwenden. Elektroherde, Backöfen, Mikrowellen, Toaster und Wasserkocher sind nur einige Beispiele für Geräte, die Sie betreiben können.
  • 5. Beleuchtung: LED-Lampen sind energieeffizient und haben eine lange Lebensdauer. Mit Solarenergie können Sie Ihre Beleuchtung betreiben und Energie sparen.
  • 5. Elektroauto: Wenn Sie ein Elektroauto besitzen, können Sie es mit Solarenergie betreiben, indem Sie Ihre Photovoltaikanlage nutzen, um das Auto zu laden.

Kurzfristige Lösungen, um schnell Gaskosten zu verringern

Ein Heizstab im Pufferspeicher* kann dazu beitragen, dass man schnell unabhängig von Gas wird, indem er zusätzlich zur Gasheizung zur Warmwasserbereitung beiträgt. Eine Gasheizung nutzt das teure Gas, um das Brauchwasser zu erwärmen, das dann in den Pufferspeicher geleitet wird. Ein Heizstab im Pufferspeicher kann unterstützend aktiviert werden, um das Wasser auf die gewünschte Temperatur zu bringen und zu halten.

Der elektrische Heizstab im Pufferspeicher ist sinnvoll, wenn eine Solaranlage betrieben wird und den nötigen Strom liefert. Einen elektrischen Heizstab zu verwenden hat den Vorteil, dass er direkt von der Photovoltaikanlage gespeist werden kann, wenn diese überschüssigen Strom produziert. Wenn keine Überschussproduktion von Solarenergie vorhanden ist, kann der Heizstab auch nachts mithilfe des Stromspeichers betrieben werden.

Insgesamt kann ein Heizstab im Pufferspeicher eine nützliche Ergänzung zur Solarthermie sein, um die Warmwasserbereitung zu verbessern und die Abhängigkeit von Gas zu verringern. Es ist jedoch wichtig, den Stromverbrauch und die Kosten im Auge zu behalten und sicherzustellen, dass der Heizstab nur bei Bedarf und möglichst effizient eingesetzt wird. Die Preise für einen Heizstab beginnen bereits ab 100€ und sind selbst für Laien relativ einfach zu installieren. Wenn man sich nicht sicher ist, sollte man allerdings einen Fachmann aufsuchen.

Strom statt Gas

Je mehr Strom man selbst verwendet, desto mehr zahlt sich eine Solaranlage für einen selbst aus. Auch in einem Haushalt mit geringem Verbrauch <3000 kWh kann man mit einer Umstellung von Gas auf Elektro innerhalb kürzester Zeit und, im Falle eines Heizstabes, geringen Kosten sehr viel bares Geld gespart werden.

Text u.a. mit Hilfe von chat.openai.com verfasst

* Werbelink, verlinkt auf externe Website

Mehr Artikel und Infos

Mehr Leistung mit ModuloptimierernBalkonkraftwerke PhotovoltaikWartung von SolarmodulenAktuelle Einspeisevergütung 2023 für Photovoltaik AnlagenOptimierung des Stromverbrauchs um mehr von der PV-Anlage zu profitierenJährliche Sonneneinstrahlung in DeutschlandEnergieeffizienzklassen–Alles was Sie darüber wissen müssen5 Möglichkeiten um noch mehr vom Solardach zu profitierenKfW Förderung Photovoltaik für Eigenheime bis 10.200€ Solar Elektroauto und Wallbox
PV
  • Solardach
  • Photovoltaik
  • Ratgeber
  • Profitabel